Downloadcenter

Zugriff Vorschaubild Dokumentdetails
 

Tarifvertrag zur gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung (AÜG)

gültig ab 01.01.2020

Tarifvertrag_AUEG.pdf (202 KB)
Bereitgestellt am 30.11.2020

Aufbewahrungsfristen für das Jahr 2021

Zu Beginn jedes neuen Jahres besteht die Möglichkeit, sich im Bereich der Unterlagen-Archivierung von sogenannten „Altlasten“ zu trennen.

Aus der Übersicht können Sie die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nach Handels- und Steuerrecht für das Jahr 2021 entnehmen. Dies bedeutet, dass Unterlagen aus Jahren vor den in der Übersicht angegebenen Daten im Jahr 2021 entsorgt werden können. Zur Abwehr bzw. Durchsetzung von zivil- bzw. öffentlich-rechtlichen Ansprüchen kann im Einzelfall (insbesondere im Hinblick auf Beweiszwecke) ggf. dennoch eine längere Aufbewahrung angezeigt sein.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Wichtige Dokumente zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) 2020

Am 1. November 2020 tritt das neue Gebäudeenergiesetz (GEG) in Kraft. Das GEG fasst das EnEG (Energieeinspargesetz), das EEWärmeG (Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz) und die EnEV (Energieeinsparverordnung) zu einem Gesetz zusammen. Die Nutzungspflicht von erneuerbaren Energien in Bestandgebäuden wird weiterhin durch das EWärmeG des Landes Baden-Württemberg geregelt.

Die nachfolgend aufgeführten verschiedenen Dokumente werden bei Bedarf aktualisiert. Sie können sich immer anhand des markierten Datums in Namen des Dokuments orientieren, ob Sie die aktuelle Version besitzen.

  • „2020-11-12 knco FAQ GEG2020.pdf“. Das GEG fasst das EnEG (Energieeinspargesetz), das EEWärmeG (Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz) und die EnEV (Energieeinsparverordnung) zu einem Gesetz zusammen. Das FAQ beinhaltet den relevanten Aspekten aus dem GEG für den SHK-Handwerk. Nicht nur Änderungen zu den eingangs genannten Vorschriften werden aufgeführt, sondern auch Themen die unverändert aus EnEV oder EEWärmeG ins GEG übernommen worden sind und weiterhin eine wesentliche Rolle für die Praxis spielen. Das Dokument wird bei Bedarf aktualisiert. Sie können sich immer anhand des markierten Datums in Namen des Dokuments orientieren, ob Sie die aktuelle Version besitzen.
  • „2020-10-27 knco Unternehmererklärung GEG 2020.pdf“. Das Musterformular steht als beschreibbare PDF-Datei zur Verfügung. Die Inhalte wurden mit dem Umweltministerium des Landes Baden-Württembergs abgestimmt. Die erste Fassung der Unternehmererklärung berücksichtigt die Angaben nach GEG, aber nicht die nach der geplanten Durchführungsverordnung (DVO) des Landes Baden-Württembergs zum GEG. Die DVO befindet sich zurzeit noch in der Abstimmung und wird, nach aktuellen Angaben des Umweltministeriums Baden-Württembergs, nicht vor Dezember 2020 kommen. Sobald die Durchführungsverordnung des Landes BW zum GEG steht, werden wir die Unternehmererklärung diesbezüglich ergänzen und ebenfalls wieder als Durchschreibesatz anbieten. Sie können sich immer anhand des markierten Datums in Namen des Dokuments orientieren, ob Sie die aktuelle Version besitzen.
  • „2020-10-27 knco Musterbrief Hinweis auf Beratungspflicht § 48 GEG. docx“. Nach §48 GEG ist der Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses verpflichtet vor einer Sanierung ein informatorisches, kostenfreies Beratungsgespräch mit einem Energieberater durchzuführen. Der Eigentümer muss sich nicht um eine kostenlose Beratung bemühen. Es reicht, wenn er sich über allgemein zugänglichen Quellen darüber informiert, ob es kostenlose Beratungsangebote gibt. Das Fachunternehmen muss den Eigentürmer darauf hinweisen, dass eine Beratungspflicht besteht. Der Fachverband stellt einen Musterbrief in Form einer Worddatei zur Verfügung, damit Sie dessen Text in Ihre Anschreiben einfach integrieren können.
  • „2020-10-27 Tabellarischer Vergleich GEG vs EnEV, EnEG, EEWärmeG.xlsx“. Für diejenige die mehr wissen wollen, stellt der Fachverband einen Vergleich zwischen den genannten Vorschriften in tabellarischer Form zur Verfügung.  Änderungen werden in einer separaten Spalte kommentiert.
  • 2020-11-18 coch Musterbrief Hinweis GEG für laufende Projekte.docx“. Das GEG hat Konsequenzen auch für laufende Bauvorhaben, deren Fertigstellung/Abnahme nach dem 01. November 2020 erfolgt, da immer zum Zeitpunkt der Abnahme der aktuelle gesetzliche Stand geschuldet wird. Der Auftraggeber ist über die geänderte Gesetzeslage, einschließlich der sich möglichweise ergebenden Mehrkosten zu informieren. Der Fachverband stellt einen Musterbrief in Form einer Worddatei zur Verfügung, damit Sie dessen Text in Ihre Anschreiben einfach integrieren können.
  • 2020-11-18 coch Musterbrief Hinweis HeizkostenVO GEG.docx“ Eine Änderung der Heizkostenverordnung Hinsichtlich der Fernablesung von Energiemengenzählern ist in Planung. Sie sollen Ihren Auftraggeber über die sich möglichweise ergebenden Mehrkosten informieren. Der Fachverband stellt einen Musterbrief in Form einer Worddatei zur Verfügung, damit Sie dessen Text in Ihre Anschreiben einfach integrieren können.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Arbeitssicherheit für SHK-Betriebe

Die Arbeitsschutzlösung SHK-Arbeitssicherheit ermöglicht es den Unternehmern, die vom Gesetzgeber geforderten Arbeitsschutzbestimmungen im Betrieb umzusetzen - und das mit möglichst geringem Zeitaufwand. Über eine Rahmenvereinbarung können Innungsmitgliedsbetriebe verschiedene Bausteine zur Unterstützung im Bereich Arbeitssicherheit buchen, von einem Onlinetool, über die einmalige Einrichtung der Arbeitsschutzanforderungen im Betrieb bis hin zur Übernahme der Arbeitsschutzaufgaben. Mit dem Flyer können Innungsmitgliedsbetriebe eine unverbindliche Beratung zu SHK-Arbeitssicherheit anfordern.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Novelle Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg

Das novellierte Gesetz ist am 24. Oktober 2020 in Kraft getreten.

Weitere Informationen darüber finden Sie hier: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/klima/klimaschutz-in-baden-wuerttemberg/klimaschutzgesetz/


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

 

Geldwerte Vorteile

Vorteile einer Mitgliedschaft in der SHK-Innung auf einen Blick

Geldwerte_Vorteile_01.pdf (715,6 KB)
Bereitgestellt am 05.11.2020

 

Geldwerte Vorteile OL

Vorteile einer Mitgliedschaft in der OL-Innung auf einen Blick

Geldwerte_Vorteile_OL.pdf (2 MB)
Bereitgestellt am 05.11.2020

Corona: Finanzielle Hilfen - Steuererleichterung - Überbrückungshilfe – Kredithilfe

Mittlerweile werden die Hilfsmaßnahmen der Regierung und Organisationen zur Corona-Krise konkret. Von Steuererleichterungen über Überbrückungshilfen bis zu Kredithilfen gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Der Fachverband SHK Baden-Württemberg hat die Hilfsmaßnahmen der Regierung zur Corona-Krise für die Mitgliedsbetriebe in Form einer Übersicht mit Linkliste zusammengestellt.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Unterstützungspaket exklusiv für Innungsmitglieder: Sofortmaßnahmen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

Die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Situation sind nicht ohne Auswirkungen auf das SHK-Handwerk in Baden-Württemberg geblieben. Das SHK-Handwerk ist zwar im Vergleich zu vielen anderen Branchen im Großen und Ganzen bisher noch recht gut durch die Krise gekommen, eine Vielzahl von Betrieben berichtet von deutlich zurückgehenden Neuaufträgen und wachsender Unsicherheit am Markt.

Es gilt daher für den SHK-Unternehmer, die eigene Situation zu bestimmen und Tendenzen rechtzeitig zu erkennen. Genau hier setzt diese Handlungshilfe an. Auch wenn die wirtschaftliche Situation in vielen SHK-Betrieben aktuell noch nicht so bedrohlich ist wie in anderen Branchen, gilt es dennoch frühzeitig die Weichen zu stellen, um die derzeitige Krisensituation möglichst unbeschadet zu überstehen.

Die nachfolgenden Ansätze stellen eine Anregung für weitere betriebliche Überlegungen dar. Mit diesem Leitfaden möchten wir Sie hierbei aktiv unterstützen. Bei den vorgeschlagenen Maßnahmen liegt der Schwerpunkt auf kurzfristigen Umsetzungsmöglichkeiten, weshalb wir sie im Titel als Sofortmaßnahmen bezeichnet haben. Wir wünschen Ihnen bei der Umsetzung viel Erfolg und stehen bei Fragen wie immer gerne zu Verfügung.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Liquiditätshilfen: Finanzielle Unterstützung für Unternehmen in der Corona-Situation

Nähergehende Informationen zu Liquiditätshilfen für Unternehmen in der Corona-Situation hat der Fachverband zusammengefasst.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Neues Förderprogramm „Digitalisierungsprämie Plus“

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat in Kooperation mit der L-Bank das Förderprogramm „Digitalisierungsprämie Plus“ auf den Weg gebracht. Bei dem Programm handelt es sich um eine Weiterentwicklung der erfolgreichen „Digitalisierungsprämie“. Es stehen insgesamt 66 Millionen Euro zur Verfügung. Wer ist antragsberechtigt? Was wird gefördert? Der Fachverband hat alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

FAQ-Sammlung zur neuen Förderung von Heizungssanierungen

Die FAQ-Sammlung zur neuen Förderung von Heizungssanierungen in 2020 ist eine Zusammenstellung der beim Fachverband auflaufenden Fragen. Insoweit wird diese ständig ergänzt und aktualisiert. Die Liste kann von Mitgliedsbetrieben der dem Fachverband angeschlossenen Innungen hier heruntergeladen werden.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Eignungstest

Die Suche nach einem geeigneten Lehrling gleicht

häufig der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Der

Fachverband stellt daher den Innungsverantwortlichen einen 21-seitigen

Test zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Auswahl des künftigen

Nachwuchses etwas vereinfacht werden soll.

Die Fragen im Test - Stand Mai 2017 - erheben die

grundlegenden persönliche Daten, gehen auf die Allgemeinbildung ein,

fragen das räumliche Vorstellungsvermögen, Kenntnisse der deutschen

Sprache, der Mathematik und der Geographie ab.  In den letzten zwei

Kapiteln wird auf die soziale Kompetenz und das handwerkliche Geschick

eingegangen.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Neue Förderung zur Heizungssanierung ab 01.01.2020

Das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung wurde am 9. Oktober 2019 beschlossen und damit 66 Maßnahmen zum Klimaschutz bis zum Jahr 2030. Auf den Weg gebracht wurde unter anderem:

  • das Klimaschutzgesetz mit verbindlichen CO2-Einsparzielen
  • die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) mit neuen Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt
  • das Gesetz zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht
  • das Brennstoffemissions-Handelsgesetz / CO2-Bepreisung
  • das Gebäudeenergiegesetz (GEG) mit Verbot des Einbaus von Ölheizungen


Lesen Sie dazu das ausführlichere Dokument "Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung  - Stand der Umsetzung".

Alle Informationen zu den neuen Förderkriterien bei Heizungsanierungen finden Sie in den danach angehängten pdf-Dateien.

Damit Sie als SHK-Unternehmer Ihre Kunden bestmöglich informieren können, haben wir Ihnen eine Verbraucherinformation zusammengestellt. Es handelt sich um eine beschreibbare pdf-Datei, so dass Sie nach dem Herunterladen der Datei in das Feld „Überreicht durch“ Ihre Kontaktdaten einfügen können. Das Einfügen von Logos ist jedoch nicht ohne weiteres möglich.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

 

Nachwuchskampagne: Motive zur Azubisuche in Anzeigen oder Social-Media-Posts

Für viele Jugendliche können ein Ferienjob oder ein Praktikum gute Möglichkeiten sein, erstmals „SHK-Luft“ zu schnuppern. Und wer weiß, vielleicht ergibt sich dadurch in naher Zukunft ein Ausbildungsverhältnis? Auch Schulabgänger, denen Corona einen Strich durch ihre Pläne gemacht hat, können durchaus noch geeignete Bewerber fürs SHK-Handwerk sein.
 
Betrieben, die jungen Menschen solche Möglichkeiten bieten wollen, hilft der Fachverband mit neuen Motiven und passenden Textbausteinen für die Werbung. Diese können entweder in regionalen Zeitungen und Wochenblättern als Anzeigen geschaltet werden oder für die eigene Firmen-Internetseite und die Social-Media-Kanäle genutzt werden.

Bitte denken Sie nach dem Herunterladen daran, Ihr Firmenlogo und Infos einzufügen, wie die Interessenten Kontakt mit Ihnen aufnehmen können. Links und Hashtags oder ein QR-Code bieten sich hierfür an.

Ausbildung2020_Motive_Textbausteine_01.docx (468,6 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Anlagenmechaniker_Stadion_Ausbildung_2020_Motiv001_FB-Zeichen.jpg (733,3 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Anlagenmechaniker_Stadion_Ausbildung_2020_Motiv002_Eckring.jpg (716,7 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Klempner_Dach_Ausbildung_2020_Motiv001_FB-Zeichen.jpg (520,8 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Klempner_Dach_Ausbildung_2020_Motiv002_FB-Zeichen.jpg (546,7 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Klempner_Dach_Ausbildung_2020_Motiv003_Eckring.jpg (514,6 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Klempner_Dach_Ausbildung_2020_Motiv004_Eckring.jpg (530 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Work_and_Tavel_Ausbildung_2020_Motiv001_FB-Zeichen.jpg (583,4 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Work_and_Tavel_Ausbildung_2020_Motiv002_FB-Zeichen.jpg (862,1 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Work_and_Tavel_Ausbildung_2020_Motiv003_Eckring.jpg (839,6 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020
Work_and_Tavel_Ausbildung_2020_Motiv004_Eckring.jpg (572,8 KB)
Bereitgestellt am 16.07.2020

 

Das ZVSHK-Qualitätszeichen: Orientierung und Sicherheit für das SHK-Handwerk

Mit dem Prädikat „Zertifizierter Hersteller – Qualität, Sicherheit, Service“ zeichnet der ZVSHK in einem transparenten Verfahren Hersteller aus, die die betrieblichen Prozesse des SHK-Fachbetriebs bestmöglich unterstützen.

Im Fokus des Zertifizierungsprozesses stehen u.a.

  •         hohe Produktqualität,
  •         umfangreiche Serviceangebote und
  •         Investition in Forschung und Entwicklung.

Warum ein ZVSHK Qualitätszeichen?

Digitalisierung, Fachkräftemangel und neue technische Entwicklungen stellen Betriebe des SHK-Fachhandwerks vor neue Herausforderungen: Sie müssen ihre Prozesse fortlaufend optimieren, um mehr Effizienz zu erreichen.

Die Hersteller unserer Branche haben daher nicht nur durch Gewährleistung einer hervorragenden Qualität ihrer Produkte und die bisher gewohnte Serviceleistung die Chance, das SHK-Fachhandwerk bei der Bewältigung dieser Herausforderung zu unterstützen. Innovation in der Produktentwicklung, gewerkspezifische Software, die Bereitstellung von Materialien für Angebotserstellung und Marketing und vieles mehr helfen den Betrieben in ihrem täglichen Betrieb, Abläufe zu beschleunigen und Kundenwünsche schneller, besser und einfacher zu erfüllen.

In der Unterstützung dieser Optimierung durch ein auf Handwerk ausgerichtetes Leistungsbündel liegt ein neues Differenzierungsmerkmal für den Hersteller, den wir als handwerksgerechten Service umschreiben:

Durch diesen Service unterstützt der Hersteller effizientes Arbeiten des Fachhandwerks - entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das ZVSHK-Qualitätszeichen "Zertifizierter Hersteller - Qualität, Sicherheit, Service" ist das Erkennungszeichen für diesen Service.

Weitere Information finden Sie hier

ZVSHK_QZ_Flyer_Handwerksbetriebe_DINL_8S_Altarfalz_low_.pdf (997,6 KB)
Bereitgestellt am 08.07.2020

Werbemotive für den SHK-Kundenservice (nicht nur in Zeiten von Corona)

Aus Umfragen zu den Konsequenzen der Corona-Pandemie ist bekannt, dass Kunden teils Aufträge stornieren oder keine Aufträge erteilen, da sie derzeit aus Angst vor einer Infektion keine Handwerker im Haus haben möchten. Sie können dies als Chance nutzen, um positiv auf Ihren Betrieb aufmerksam zu machen. Eine Möglichkeit wäre, Ihre Kunden eine Schutzmaske zukommen zu lassen mit dem Hinweis „Wir sorgen uns auch um Ihre Gesundheit".

Außerdem steht Ihnen ganz neu ein Werbemotiv zur Verfügung. Unter dem Motto „Sie bleiben zu Hause. Wir kommen vorbei!“ können SHK-Unternehmen mit den Motiven auf den weiterlaufenden Betrieb aufmerksam machen - auf der Homepage, in Anzeigen, in den sozialen Medien, durch Einbindung auf Geschäftsschriftstücken - wo und wie auch immer. Dafür stehen zwei Motivvarianten – mit und ohne Maske und Handschuhe – kostenlos hier zum Download zur Verfügung.

Damit Sie auch in den Social-Media-Kanälen das Thema aktiv angehen können, stehen außerdem zwei Videos bereit.

Seit Juli 2020 gibt es zwei neue Motive: für den Heizungsbereich unter dem Motto "Sie wollen klimaschonend heizen - wir richten das für Sie ein" und für den Sanitärbereich "Sie träumen Ihr neues Bad - wir machen es wahr". Für beide Motive stehen Printanzeigen zur Verfügung (Spaltenbreite 90 oder 180 mm) und auch Dateien für die sozialen Medien wie Instagram und Facebook (siehe unten: Initiative Markebelebung).


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Muster: Vereinbarung über Teilleistungen

Ergänzend zu den Ausführungen in Mitglieder-Rundschreiben Wirtschaft 4/2020 zum Thema Umsatzsteueränderungen stellen wir Ihnen eine Musterformulierung der Bundesvereinigung der Bauwirtschaft (Stand Juni 2020) zur Verfügung. Darin geht es um eine Vereinbarung über die Abrechnung von Teilleistungen.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Corona: Kurzarbeit - Beantragung

Der Gesetzgeber hat befristete Erleichterungen bei der Kurzarbeit beschlossen, sie sollen im April rückwirkend auf 1. März in Kraft treten. Betroffene Unternehmen können bereits jetzt Anträge stellen. Ansprechpartner ist die örtlich zuständige Bundesagentur für Arbeit.

Wenn Sie konkret für Ihren Betrieb Kurzarbeitergeld einführen wollen, finden Sie nachfolgend die hierfür notwendigen Informationen und Formulare.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Beendigung von Arbeitsverhältnissen: Checkliste Kündigung

Sofern die vollständige Auslastung der produktiven Mitarbeiter unter Benutzung üblicher Arbeitszeitwerte mindestens mittelfristig nicht gesichert ist und durch eine Kapazitätsverringerung Aufträge mit negativem Ergebnis (d. h. mit Verlust) nicht mehr hereingenommen werden müssen, ist eine leistungsgerechte Einordnung aller Mitarbeiter vorzunehmen.

Unter Beachtung der eventuell notwendigen Sozialauswahl muss die Trennung insbesondere von leistungsschwächeren Mitarbeitern ins Auge gefasst und durchgeführt werden. Insbesondere im unproduktiven Bereich sind Rückführungen von Voll- in Teilzeitarbeitsverhältnisse zu erwägen. Sowohl Mitarbeiterfreisetzungen als auch Umwandlungen von Arbeitsverhältnissen müssen jedoch mit sachkundiger Unterstützung rechtzeitig vorbereitet werden. Kurzfristig sind ggf. auch die Möglichkeiten der Mitarbeiterüberlassung an Kollegenbetriebe in der Innung zu prüfen.

In der Checkliste „Kündigung“ des Fachverbandes finden Sie weitergehende Informationen und Hilfestellungen.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Geschäftsfelder und Dienstleistungen: Haus-Check

Die betriebliche Weiterentwicklung muss auch auf zukunftsträchtigen Geschäftsfeldern wie Wartung und Sanierung, Fernüberwachung, Kundenservice usw. erfolgen. Dabei sind insbesondere zwei Bereiche zu unterscheiden: Geschäftsfelder und Dienstleistungen.

Der SHK-Betrieb muss als Berater, nicht zuerst als Verkäufer am Markt agieren. Über eine Beratung besteht dann eine verbesserte Chance einen Auftrag zu erhalten.

Möglichkeiten bietet beispielsweise der Versand eines Coupons für einen kostenlosen oder günstigen Haus-Check oder eine Beratung zu Dach, Bad und Heizung.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Marketing zu Corona-Zeiten: Musterbriefe für Mailings

Für das Marketing sind gezielte Mailings eine gute Maßnahme, um beim Kunden Themen wie Wartung, Instandsetzung und Modernisierung zu platzieren. Konkrete, auf die Corona-Situation abzielende Musteranschreiben für Kunden stellt Ihnen der Fachverband im Unterstützungspaket kostenfrei zur Verfügung.

Um möglichst taktisch vorzugehen, bietet es sich an, die Mailing-Aktion/Briefe in der Wochenmitte zu versenden und spätestens nach einer Woche die angeschriebenen Kunden nachzutelefonieren. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass immer nur so viele Kunden angeschrieben werden, wie auch telefonisch nachbereitet werden können (ca. 20 Anschreiben pro Woche).

Insbesondere bei Wartungsangeboten sollte die Einteilung auch in lokale Bereiche erfolgen, um anschließend sinnvolle Einsatzpläne für die Monteure usw. gestalten zu können.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Checkliste: Mitarbeiterauslastung

Als Unternehmer gilt es, sich stetig Gedanken zu machen, wie die Auslastung der eigenen Mitarbeiter in den kommenden Monaten sichergestellt und zugleich die zur Kostendeckung notwendigen Einnahmen generiert werden können.

Die Checkliste zur Mitarbeiterauslastung des Fachverbandes mit sowohl internen als auch externen Maßnahmen bietet hierbei wertvolle Hilfestellung.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Leitfaden zur Unternehmensführung für kleine und mittlere SHK-Handwerksbetriebe: Bestellformular

Der Unternehmensführung fällt damit die bedeutsame Aufgabe zu, die notwendigen Strukturen und Prozesse in geeigneter Weise zu gestalten, zu steuern und zu kontrollieren, um den Bestand und die Weiterentwicklung der SHK-Unternehmen langfristig sicherzustellen. Der überarbeitete Unternehmerleitfaden soll dazu mit seiner 5. Auflage seinen Teil beitragen.

Alle einzelnen Kapitel wurden überarbeitet und den aktuellen Marktbedingungen angepasst. Die Praxis-Checklisten wurden, sofern erforderlich, ergänzt und aktualisiert.

Die Aufgaben, die sich dem SHK-Unternehmer in der Unternehmensführung stellen, werden systematisch und kompakt behandelt. Der hohe Praxisanteil mit einer Vielzahl von Checklisten ist dafür weiterhin ein Garant.

Zusätzlich wurden in der 5. Auflage erstmals sämtliche Checklisten in Dateiform auf einen USB-Stick in das Kompendium integriert und somit der Nutzwert für die Betriebe in der täglichen Praxis nochmals erhöht.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

Frühwarnsystem für kleine und mittlere SHK-Betriebe zur Schwachstellenanalyse

Der Geschäftsführer eines SHK-Betriebs, der sein Unternehmen erfolgreich führen will, sollte über ein Informationssystem verfügen, das einen umfangreichen Einblick über die laufende Geschäftsfähigkeit vermittelt. Gleichzeitig sollte er in der Lage sein, mögliche Frühindikatoren zu erkennen, die unter Umständen negative Auswirkungen für das gesamte Unternehmen haben könnten.

Dieses  einfache Frühwarnsystem versetzt jeden SHK-Unternehmer mit geringem Aufwand in die Lage, seine betriebliche Substanz zu hinterfragen.


Dieser Download ist nur für eine eingeschränkte Benutzergruppe verfügbar.

weitere Dokumente