Seminarbuchungen

TRWI-Qualkifikationslehrgang für die Eintragung beim Wasserversorger

Arbeiten an Trinkwasser-Installationen dürfen nur von Fachunternehmen durchgeführt werden, die in das Installateurverzeichnis eines Wasserversorgungsunternehmens eingetragen sind. Voraussetzung für diese Eintragung sind ein entsprechender Eintrag in der Handwerksrolle, sowie die ausreichende fachliche Qualifikation.

Beschreibung:

 

Arbeiten an Trinkwasser-Installationen dürfen nur von Fachunternehmen durchgeführt werden, die in das Installateurverzeichnis eines Wasserversorgungsunternehmens eingetragen sind. Das regelt die AVBWasserV.

Voraussetzung für die Eintragung in ein Installateurverzeichnis ist die Eintragung in die Handwerksrolle in einem einschlägigen Gewerk und die ausreichende fachliche Qualifikation der verantwortlichen Fachkraft.

 

Der Lehrgang ist vom Landesinstallateurausschuss Baden-Württemberg als Sachkundenachweis für die ausreichende fachliche Qualifikation der verantwortlichen Fachkraft anerkannt. Nach bestandener Prüfung sind die fachlichen Voraussetzungen für die Eintragung beim Wasserversorger nachgewiesen.

 

Zielgruppe

 

Den Sachkundenachweis für die Eintragung beim Wasserversorger benötigen u.a. folgende Personengruppen:

  • Meistertitel im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk (Prüfung ab 2003) mit Bescheinigung zum Fach Sicherheits- und Instandhaltungstechnik (mit < 50 P.)
  • Meistertitel im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk nach der Prüfungsverordnung für Zentralheizungs- und Lüftungsbauer (Prüfung 1998 - 2003) mit Anhang zum Meisterprüfungszeugnis (Nachweis Fachgebiet Heizungsbau)
  • Meistertitel im Zentralheizungs- und Lüftungsbauhandwerk (Prüfung vor 1998)
  • Ausbildung an einer staatlichen oder anerkannten Fachschule für Technik Fachrichtung Sanitärtechnik, Versorgungstechnik ohne Nachweis gleichwertiger Kenntnisse
  • Ausbildung an einer staatlichen oder anerkannten Fachschule für Technik Fachrichtung Klima- und Lüftungstechnik, Heizungs- und Lüftungstechnik
  • Diplom-Ingenieur (FH, TU), Bachelor oder Master of Science: Versorgungstechnik, Betriebs- und Versorgungstechnik, Energie- und Wärmetechnik, Maschinenbau, Produktionstechnik, Verfahrenstechnik, Schiffmaschinenbau und Schiffbetriebstechnik, Sanitärtechnik (HLS-Technik) ohne Nachweis gleichwertiger Kenntnisse
  • Ausübungsberechtigung gem. § 7 b HWO (Altgesellenregelung) für Inhaber einer Gesellenprüfung im Installateur- und Heizungshandwerk oder im Gas- und Wasserinstallateurhandwerk oder im Zentralheizungs- und Lüftungsbauerhandwerk
  • Ausnahmebewilligung gem. § 8 HWO

 

Teilnahmevoraussetzungen

Nachweis der oben genannten Qualifikation (siehe Zielgruppe) und Eintragung in die Handwerksrolle im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk

 

Inhalte

  • Voraussetzungen für Arbeiten an Trinkwasserinstallationen
  • Allgemeine Regeln für Trinkwasser-Installationen
  • Planung, Ausführung, Bauteile, Apparate und Werkstoffe
  • Anlagen zur Behandlung von Trinkwasser
  • Ermittlung der Rohrdurchmesser, Technische Regeln des DVGW
  • Schutz des Trinkwassers, Erhaltung der Trinkwassergüte
  • Druckerhöhung und Druckminderung
  • Feuerlösch- und Brandschutzanlagen
  • Betrieb der Anlagen und Instandhaltung
  • Theoretische und praktische Übungen

 

Der Anmeldung beizufügen sind:

  • bisher erreichte Qualifikationen der verantwortlichen Fachkraft (Meisterbrief, Diplom, Technikerzeugnis, Gesellenbrief, etc.)
  • Eintragung in die Handwerksrolle im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk
  • bei Ausnahmegenehmigungen nach HWO: die entsprechende Bestätigung der Handwerkskammer
  • bei ausländischen Nachweisen: amtlich beglaubigte Übersetzung der Dokumente

 

Wichtig! Online über das Programm GoToWebinar. Sie benötigen dafür nur eine Internetverbindung und ein digitales Endgerät (Desktopcomputer, Laptop, Tablet mit Mikrofon und Lautsprecher)

 

 

 

Termin:
12.04.2021 - 23.07.2021
Ort:
Webinar
Veranstalter:
Fachverband SHK Baden-Württemberg, in Kooperation mit dem VfEW - Verband für Energie- und Wasserwirtschaft
Kosten (Mitglieder):
1.449,00 €
Kosten (Nichtmitglieder):
1.699,00 €

Besonderheiten:

Anmeldeschluss:
3 Wochen vor Webinarbeginn