25.04.2019

Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk feiert Verbandstag in Rastatt: Fokus auf Energiepolitik, Digitalisierung und Fachkräftemangel

Der Fachverband-Vorsitzende Joachim Butz (re.) und Hauptgeschäftsführer Wolfgang Becker (li.) laden SHK-Handwerksbetriebe zum Verbandstag nach Rastatt ein.

(Stuttgart/Rastatt) Am 17. und 18. Mai feiert der Fachverband Sanitär-Heizung-Klima (SHK) Baden-Württemberg seinen 73. Verbandstag in der Badner Halle in Rastatt. Zu diesem großen Branchentreffen werden auf Einladung der Innung für Klempnerei, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rastatt/Baden-Baden/Bühl rund 200 Mitgliedsbetriebe aus ganz Baden-Württemberg erwartet.

Wie gewinne ich Mitarbeiter und wie halte ich sie? Wie digitalisiere ich meinen Betrieb einfach, aber zielgerichtet? Diese Fragen brennen vielen Handwerksunternehmern auf den Nägeln. Neben der Energie- und Klimapolitik werden die Fachkräftesicherung und die Digitalisierung die Zukunft des Sanitär-Heizung-Klima-Handwerks maßgeblich beeinflussen und darüber entscheiden, ob Betriebe auch künftig wettbewerbsfähig sein werden.

Grund genug für den Fachverband, diese drei Themen in den Fokus des diesjährigen Verbandstages zu stellen, dessen Ziel es ist, die Innungsfachbetriebe auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen vorzubereiten. So wird der Unternehmer und Autor Professor Dr. Jörg Knoblauch mit seinem Vortrag „Die besten Mitarbeiter finden und halten“ Samstagmorgen den Impulsvortrag halten, bevor SHK-Handwerker ihre Praxisansätze schildern und in einer Podiumsdiskussion Strategien gegen den Fachkräftemangel diskutiert werden.

Zur Öffentlichen Mitgliederversammlung am Nachmittag des 17. Mai werden in der Reithalle Rastatt Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erwartet. Sanjay Sauldie, einer der gefragtesten Experten zu Themen rund um die Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft wird über „SHK 4.0: Digitale Siegerstrategien fürs Handwerk“ sprechen. Darüber hinaus werden in diesem Rahmen die Sieger des Praktischen Leistungswettbewerbs der Handwerksjugend für ihre herausragenden Leistungen geehrt.

Auch fachspezifische Aspekte kommen nicht zu kurz: SHK-Unternehmer und deren Mitarbeiter informieren sich am Freitag in Fachvorträgen über das anstehende Gebäude-Energie-Gesetz, Anforderungen an barrierefreie Sanitärräume und Gefahren von Asbest in Baustoffen. 

Weichen für die Berufsorganisation als solche werden die Obermeister und Delegierten aller 47 baden-württembergischen Innungen im Rahmen der Mitgliederversammlung am Freitagvormittag stellen, denn es stehen Wahlen an. Ausreichend Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken bietet schließlich noch das attraktive Rahmenprogramm und ein Festabend mit Musik und Tanz.

Weitere Informationen – wie ein ePaper mit dem ausführlichen Programm und eine Online-Anmeldemöglichkeit – sind unter Opens internal link in current windowwww.fvshkbw.de zu finden.