02.10.2018

Vorsicht Abzocke: Faxe der „Datenschutzauskunft-Zentrale“ ignorieren!

Wie wir von einigen unserer Mitglieder und dem Zentralverband SHK erfahren haben, werden derzeit massenhaft offiziell anmutende Faxe von einer „Datenschutzauskunft-Zentrale“ versendet.

Für den eiligen Leser wird der Eindruck erweckt, er müsse zur Erfüllung datenschutzrechtlicher Vorgaben Daten ergänzen und zurücksenden. Derartige gesetzliche Verpflichtungen existieren nicht, eine staatliche Behörde zum Datenschutz mit Sitz in Oranienburg auch nicht. Im Kleingedruckten findet sich dann der Hinweis auf die Bestellung eines Datenschutz-Basispaketes mit dreijähriger Laufzeit zu einem Preis von 498,- Euro pro Jahr zuzüglich Umsatzsteuer.

Wer ein solches Schreiben erhalten hat, sollte es auf keinen Fall unterschrieben zurücksenden. Solche Schreiben sollten schlechtweg ignoriert werden. Sollte dies irrtümlich doch erfolgt sein, sollte unmittelbar eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung erfolgen.  

Rechnungen der Datenschutzauskunft-Zentrale sollten nicht bezahlt werden, sondern die Forderungen nach Anfechtung bestritten werden. Bereits geleistete Zahlungen sollten zurückgefordert werden.