14.02.2020

IFH/Intherm 2020: Warum Sie beim SHK-Höhepunkt des Jahres unbedingt dabei sein müssen

Trends in der Sanitärausstattung, Antworten zum Klimaschutzpaket, Mitarbeitergewinnung - das sind nur einige der Topics beim Forum Handwerk Innovativ (Foto: GHM).

Treffpunkt und erste Anlaufstelle für Innungsfachbetriebe ist der Stand der Fachverbände in Halle 4 (4.201) (Foto: GHM).

Vom 21. bis 24. April 2020 findet in Nürnberg die 23. IFH/Intherm – die führende SHK-Fachmesse des Jahres – statt. Gerade vor dem Hintergrund der sich rasant verändernden Produkte und Märkte ist es sowohl für Unternehmer als auch für Mitarbeiter wichtiger denn je, sich neutral und umfassend über die neuesten Trends zu informieren.

Deshalb präsentieren über 500 Aussteller aus dem In- und Ausland auf der IFH/Intherm ein ungefiltertes Portfolio an Produkten und Dienstleistungen. Besucher erhalten damit einen fundierten und umfassenden Blick auf neue Geschäftsfelder und Produktbereiche, wie ihn Hausmessen in dieser Breite und Tiefe niemals bieten können.

Kernthemen, zu denen Experten eine Vielzahl an Neuigkeiten präsentieren werden, sind 2020 „Nachhaltigkeit“, „Digitalisierung“ sowie „Weiterbildung & Nachwuchs“. Wichtig ist auf einer Messe auch der Austausch mit Berufskollegen. Für das Netzwerken stehen auf der IFH/Intherm spannende Formate zur Verfügung.

Konsequenzen der Klimaschutzpolitik für die Branche

Unter dem Oberbegriff „Nachhaltigkeit“ behandelt die Themenfläche „Innovative Heiztechnik“ in Halle 4 alles rund um die Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien sowie Home-Energy-Management-Systeme (HEMS), Fördermaßnahmen im Rahmen des Klimaschutzpakets und hybride Heizsysteme.

Doch eine Messe ist nicht nur reine Produktshow. Sie ist immer auch eine Chance, sich – quasi nebenbei und im Preis inbegriffen – fortzubilden. Dazu lässt sich gut das Forum Handwerk Innovativ in Halle 4 nutzen. Hier finden Vorträge statt zu Innovationen und aktuellen Trends aus dem SHK-Bereich sowie tägliche Diskussionsrunden zum Top-Thema „Klimaschutzprogramm“.

Im Forum Energieeffizientes Bauen werden täglich in Halle 5 diverse Vorträge für Fachplaner und Architekten sowie die Wohnungswirtschaft angeboten, die sich auf die Auswirkungen des Klimaschutzprogramms fokussieren.

Praktischer Vortragsplaner

Damit Sie Ihren Messetag und die Vortragsbesuche optimal vorher planen können, finden Sie unter dem Kurzlink t1p.de/v35t alle Vorträge nach Datum und Uhrzeiten filterbar. Von dort lassen sich die gewünschten Termine mit einem Klick direkt in den digitalen Kalender eintragen

Spannend wird es in Halle 3: Erstmals gibt es eine Sonderfläche „Green Mobility“, auf der von Lastenrädern bis zu E-Transportern die neusten Lösungen zur Mobilität und Effizienz von E-Nutzfahrzeugen vorgestellt werden, sogar mit einer speziellen Teststrecke.

Digitalisierung in der Praxis

Unter dem zweiten Themenschwerpunkt „Digitalisierung“ sticht besonders das Forum „Digital optimiert“ heraus. Tägliche Vorträge und Diskussionen in Halle 3A zu digitalen Geschäftsprozessen, künstlicher Intelligenz und zu Online-Marketing bieten einen optimalen Einblick, was in Sachen Digitalisierung „up to date“ ist. Sozusagen als „Sahnehäubchen“ präsentieren junge Start-ups in diesem Forum ihre kreativen Ideen.

Neugierig sein darf man auch auf eine weitere Neuheit: den „Digitalisierungspfad“ in Halle 7. Hier lassen sich nützliche Anwendungen selbst testen: Drohnen, 3D-Scans und -Drucker, ERP-Software, Zeiterfassung, BIM sowie Digitalisierungslösungen im Einkauf.

Weitere Infos zur Messe gibt es unter Opens external link in new windowwww.ifh-intherm.de