21.03.2020

Akualisierte Informationen auf unserer Corona-Sonderseite

(Foto: Pixabay)

Der Fachverband hat auf seiner Sonderseite zu der Corona-Pandemie neue Informationen eingestellt:

1. Für Informationen zur Kurzarbeit ist die örtlich zuständige Bundesagentur für Arbeit Ansprechpartner. Ein paar Informationen haben wir hierzu im Downloadcenter hinterlegt.

2. Der Fachverband SHK Baden-Württemberg hat für den Fall von Ausgangssperren eine Arbeitsgeberbescheinigung ausgearbeitet, die Mitarbeiter für den Weg vom und zum Arbeitsplatz mit sich führen sollten.

3. Zwar kann der Corona-Virus nicht über das Trinkwasser übertragen werden, jedoch können durch die vom Bund angeordneten Schließungen vieler öffentlich und gewerblich betriebener Gebäude die Qualität des Trinkwassers stark beeinträchtigen. Die Betreiber sollten auf diese Gefahr aufmerksam gemacht werden und Trinkwasserinstallationen ggf. fachgerecht außer Betrieb genommen werden.

4. Gemäß Arbeitsschutzgesetz ist der Arbeitgeber verpflichtet, für alle Tätigkeiten, bei welchen Gefahren für seine Mitarbeiter auftreten können, eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Dies trifft im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu. Über einen Rahmenvertragspartner des Fachverbandes können Mitglieder kostenfrei entsprechende Vorlagen erhalten.

5. Derzeit wird diskutiert, ob die SHK-Gewerke Teil der sogenannten "Kritischen Infrastruktur (KRITIS)" sind. Der Zentralverband SHK prüft dies aktuell noch.

6. Mittlerweile werden die Hilfsmaßnahmen der Regierung und Organisationen zur Coronakrise konkret.

Lesen Sie hierzun detaillierte Informationen unter www.fvshkbw.de/corona/ und nach dem Einloggen im Opens internal link in current windowDownloadcenter unter dem Stichwort Corona.