Schulung zur Fachregel - Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand

Der hydraulische Abgleich und die Optimierung der Heizungsanlage gelten als anerkannte Relgeln der Technik. Ohne entsprechende Nachweise gibt es keine Fördermittel. Beim Erbringen dieser Leistungen treten jedoch häufig Fragen auf. Die Schulung zur Fachregel "Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand" zeigt die rechtlichen Rahmenbedingungen auf und informiert, wann beispielsweise eine vereinfachte und wann eine detaillierte Heizlastberechnung erforderlich ist.

Beschreibung:

 

Darüber hinaus werden Zusammenhänge z. B. zwischen der Anlagenhydraulik, Druckhaltung und Pumpendimensionierung dargestellt. Es wird dargelegt, welche Standards im Bestand einzuhalten sind und wie der hydraulische Abgleich in Bestandsanlagen mit unterschiedlichen hydraulischen Systemen praxisgerecht und mit einem vertretbaren Aufwand durchzuführen ist. Vorgestellt werden außerdem die Hilfsmittel, die für die fachgerechte Planung zur Verfügung stehen.

 

Voraussetzung für das Seminar ist ein E-Learning Modul. (Informationen hierzu erhalten Sie nach Anmeldung mit der Seminareinladung)

 

Seminarinhalte „Optimierung von Heizungsanlagen“:

  • E-Learning im Vorfeld des Seminars (verpflichtend für alle Teilnehmer)
  • Nutzung der Fachregel und rechtliche Betrachtung hinsichtlich geschuldeter Leistung
  • Anforderungen nach neuer ZVSHK-Fachregel sowie BAFA und KfW
  • Heizlastberechnung: Betrachtung von vereinfachten (Verfahren A) und detaillierten Verfahren (Verfahren B); Einsatzgrenzen vereinfachter Betrachtungsweisen
  • Abschätzung von Energieeinsparungen durch Anpassung der Heizkurve, Bewertung vorhandener Heizkörper
  • Besonderheiten bei der Datenaufnahme, Berechnung und Durchführung des hydraulischen Abgleichs
  • Anforderungen der EnEV an bestehende und neue heiztechnische Anlagen
  • Einfluss der Druckhaltung bei heiztechnischen Systemen; Auslegung von MAG
  • Dokumentation des hydraulischen Abgleichs

 

Die Fachregeln sind in der Teilnahmegebühr beinhaltet.

 



 

 

 

Termin:
25.06.2019
Ort:
Stuttgart
Veranstalter:
Fachverband SHK Baden-Württemberg
Referent:
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Knapp
Kosten (Mitglieder):
210,00 €
Kosten (Nichtmitglieder):
315,00 €

Besonderheiten:

Zielgruppe:
Meister und Gesellen des SHK-Handwerks

Anmeldeschluss:
3 Wochen vor Seminarbeginn