Datenschutz und Datensicherheit im SHK-Handwerk

Für viele Unternehmen im Handwerk ist eine Arbeit ohne das Internet heute gar nicht mehr denkbar. Überall spielen moderne Technologien und die digitale Vernetzung eine große Rolle. Und nicht nur das: Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen wird auch weiter zunehmen. Damit wachsen die Anforderungen an die IT-Sicherheit und den Datenschutz. Um Unternehmen auf diese Anforderungen vorzubereiten, wird es unerlässlich sie über potentielle Risiken und Gefahren aufzuklären und Ihnen praxisnahe Lösungshilfen anzubieten. Eine erste Sensibilisierung der Unternehmen erfolgt im Rahmen des Seminars.

Beschreibung:

 

Wesentliche Seminarinhalte:

Sicherheit ist Chefsache – Heute schon gehackt worden?

Nach einer Einführung in das Thema IT-Sicherheit zeigt Jürgen Schüler vom Kompetenzzentrum IT-Sicherheit der Handwerkskammer Rheinhessen im Rahmen eines integrierten Live-Hackings Risiken von Hardware, beim Telefonieren sowie bei der Nutzung von SmartHome oder beim mobilen Arbeiten für jedermann verständlich auf. In den Vortrag eingebunden sind praxisorientierte Handlungsempfehlungen damit die digitalen Juwelen geschützt bleiben.

„Datenschutz gilt auch in Handwerksbetrieben“

Darüber hinaus erfolgt eine Information über die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) an, die nach einer zweijährigen Übergangsfrist seit 25. Mai 2018 unmittelbar in jedem Mitgliedstaat und für jeden Handwerksbetrieb gelten. Ab diesem Zeitpunkt finden auch die neuen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes sowie weitere spezialgesetzliche Datenschutznormen des deutschen europäischen Rechts Anwendung.

Verantwortlich für die Einhaltung des Datenschutzes in Betrieben und Unternehmen ist insbesondere der jeweilige Inhaber oder der Geschäftsführer der Firma. Sollte ein Handwerksbetrieb gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen, so kann dies zunächst erhebliche Auswirkungen auf das äußere Erscheinungsbild des Betriebs sowie die entsprechende Vertrauenswürdigkeit haben. Neben Schadenersatzforderungen drohen den Unternehmen bzw. dem Verantwortlichen bei gravierenden Datenschutzverstößen drastische Bußgelder.

 

Hier setzt das Seminar an, klärt auf und gibt Hilfestellung.

 

 

Termin:
12.03.2019
Ort:
Stuttgart
Veranstalter:
Fachverband SHK Baden-Württerg
Referent:
Jürgen Schüler, Fachbereich Kompetenzzentrum, Technologie- und Innovationsberatung, IT-Sicherheit, Handwerkskammer Rheinhessen
Kosten (Mitglieder):
210,00 €
Kosten (Nichtmitglieder):
315,00 €

Besonderheiten:

Zielgruppe:
Alle Mitarbeiter, die IT-Verantwortung im Unternehmen haben

Anmeldeschluss:
3 Wochen vor Seminarbeginn